L2Acars

Aus LHA-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche


Das Tool l2ACARS ist ein sogenannter ACARS-Client, also ein kleines Zusatzprogramm, welches die Aufzeichnung der Flugdaten und ihre Übertragung an den Server der Leipzig Air übernimmt. l2ACARS wird vom LHA-Piloten und ehemaligen IT-Vorstand Thomas Hartung entwickelt und ist somit optimal auf die Erfordernisse unserer virtuellen Fluggesellschaft abgestimmt. Es überträgt zum einen die aktuellen Flugdaten an das LiveACARS-System und liefert zum anderen nach dem Abschluss deines Fluges die vollständige Flugrückmeldung (auch PIREP genannt) an den LHA-Server zur Gutschrift in deinem Logbuch.

l2ACARS kann mit den aktuellen Versionen von FSX, Prepar3D und XPlane verwendet werden. Im Gegensatz zu XACARS ist l2ACARS jedoch vollständig auf Microsoft Technologie aufgebaut und kann in der aktuellen Version nur unter Windows betrieben werden!

Installation

Lade dir das ZIP-Archiv aus dem Downloadteil unserer Homepage herunter und entpacke die ZIP-Datei in einem passenden Ordner. Die enthaltende l2ACARS.exe ist direkt lauffähig. Um l2Acars mit dem FSX oder Prepar3D benutzen zu können, muss FSUIPC installiert sein, dazu genügt die unregistrierte Version. Der Zugriff auf XPlane erfolgt direkt und ohne weitere Installation über sogenannte DataRefs.

Solltest du deine Installation noch auf Windows 7 betreiben, so beachte bitte das FAQ weiter unten!

Konfigurationen

Beim ersten Start von l2ACARS erkennt das Programm, dass die Konfiguration unvollständig ist und weißt dich entsprechend darauf hin. Nach der Bestätigung der Meldung werden dir die Einstellungen anzeigt. In der aktuellen Version kannst du nur eine Konfiguration anlegen. In späteren Versionen wird diese Limitierung aufgehoben.

Virtual Airline Zugangsdaten

  • Deine Pilotennummer
  • Dein Passwort
  • Die Konfiguration unserer Airline
    • URL Briefing: https://www.leipzigair.eu/acars/flightplan_l2acars.php
    • URL ACARS: https://www.leipzigair.eu/acars/acars_l2acars.php
    • URL PIREP: https://www.leipzigair.eu/acars/pirep_l2acars.php
    • URL VA-Profil: https://www.leipzigair.eu/acars/config_l2acars.php

Simulator

Hier erfolgt die Unterscheidung der unterschiedlichen Simulatoren (und später auch Addons). Aktuell kannst du auswählen zwischen

  • FSUIPC
  • FSUIPC mit PMDG (das ist nur ein Testprofil und funktioniert identisch mit dem FSUIPC-Profil)
  • XPlane DataRef

FSUIPC Dieses Profil nutzt die FSUIPC-Schnittstelle und muss entsprechend installiert/konfiguriert werden.

DataRef Dieses Profil nutzt die von XPlane angebotenen DataRefs. Diese Schnittstelle kann auch über das Netzwerk verwendet werden. Deshalb erlaubt dieses Profil auch den Button 'Sim Suchen'. Sollte ein laufender XPlane-Client gefunden werden, wird die entsprechende IP Adresse direkt eingetragen und genutzt.

Details

  • Die Gewichtsangaben können in kg oder lbs erfolgen.
  • ACARS automatisch beenden bewirkt, dass am Ende eines Flugs die ACARS-Verbindung automatisch geschlossen wird und in den Tab PIREP gewechselt wird.

Vor dem Flug

Im Gegensatz zu anderen Tools ist l2ACARS ausschließlich für den Betrieb mit einer virtuellen Airline gedacht. D.h. ohne gebuchten Flug ist ein Betrieb nicht möglich/sinnvoll. Die wesentliche Vorarbeit erfolgt also im Buchungssystem der Airline. Hast du erst einmal einen Flug gebucht und er steht in deinem Logbuch, musst du in l2ACARS nicht mehr viel machen.

  • Briefing prüfen
    • Ist beim starten des Programms ein Flug vorhanden, wird dieser automatisch geladen. Sind mehrere offene Flüge im Logbuch vorhanden, wird dir der Flug vorgeschlagen, der laut ETD als nächstes ansteht.
    • Wurde der falsche Flug geladen, so kannst du im Feld Flugnummer die korrekte Nummer eingeben und den Flug laden. Die Flugnummer ist in diesem Fall die LogID. Du findest sie oben links auf deinem LHA-Flugplan hinter LOGID.
      Achtung! Die LOGID wird erst nach verbindlicher Buchung vergeben. Bis dahin steht anstelle der LOGID ein Fragezeichen.
  • ACARS starten
    • Gewichtsprüfung: Die Leipzig Air gibt vor, dass das ZFW innerhalb von 5% der Briefingvorgaben und das FOB innerhalb von 15% der Briefingvorgaben liegen muss. Bevor du die Gewichtsdaten nicht entsprechend angepasst hast, kannst du den Flug nicht starten.
    • ACARS Starten Mit dem Button verbindest du dich mit der Server der Leipzig Air.
    • ACARS Stoppen Du stoppst oder pausierst die Verbindung mit dem Server. Alle wesentlichen Nachrichten werden zwischengespeichert und nach erneutem Start verschickt.
    • ACARS Beenden Du beendest die Verbindung und damit auch die Aufzeichnung. Üblicherweise machst du das nur am Ende des Flugs (siehe Details im Abschnitt Konfigurationen)
    • ACARS Reset Du schickt damit eine Nachricht an den Server alle Aufzeichnungen zu diesem Flug zu löschen. Danach kannst du quasi nochmal von vorne anfangen wenn was schief gelaufen ist.

Während dem Flug

Nach dem Flug

Bist du am Gate angekommen, musst du die Triebwerke ausschalten und die Parkbremse setzen. Dann erkennt l2ACARS automatisch das Ende des Flugs. Alternativ kannst du manuell per Klick auf "ACARS Beenden" den Flug beenden.

Ist alles gut verlaufen, wirst du automatisch zum PIREP-Tab weitergeleitet. Hier musst du dann nur noch auswählen ob du ein Online-Netzwerk verwendet hast und kannst etwaige Kommentare ergänzen.

Ein Klick auf neuer Flug löscht alle Daten und du kannst den nächsten Flug beginnen.

Hinweise

  • ClickOnce-Installation
    Die ClickOnce-Installation ist nur für das Testsystem und die Betatester gedacht. Hier werden regelmäßig Testversionen eingespielt. Wer keinen Zugang zum Testsystem hat, wird diese Version nicht nutzen können!
  • l2ACARS.log
    Im Arbeitsverzeichnis von l2ACARS (dort wo auch die l2ACARS.exe liegt) wird stets eine Logdatei mit protokolliert. Da wir uns noch in einer frühen Phase des Lebenszyklus von l2ACARS befinden, schreibt die Datei dauerhaft relativ viele Informationen weg. Das Logfile ist auf 50MB begrenzt. Wer sich auskennt, kann das Logging in der Datei log4net.config konfigurieren.

FAQ

  • Hinweis auf die Datei flight.json
    In der besagten Datei werden alle Daten zum aktuellen Flug gespeichert. Erst nach dem erfolgreichen verschicken des PIREP wird die Datei gelöscht. Du kannst also beim Starten von l2ACARS entscheiden, die Daten vom letzten Mal zu laden und dort weiter zu machen oder den PIREP noch zu versenden. Verneinst du die Frage, wird ein neuer Flug erzeugt und l2ACARS startet mit leerem Datenspeicher.
  • ACARS starten bleibt grau
    Dann erfüllt dein Flug aktuell nicht die Mindestvorgaben der Airline, also die Gewichtslimits. Der Button hat eine Popup-Hilfe, die erklärt wieso die Funktion inaktiv ist.
  • Ich will aber mehr oder weniger Treibstoff mitnehmen
    Dann musst du in deinem Logbuch das Pilots Fuel anpassen und den Flug neu starten.
  • Ich kann unter Windows 7 kein Briefing laden
Bitte schau mal in das Logfile l2acars.log. Wenn du dort eine Meldung der Art "Es konnte kein geschützter SSL/TLS-Kanal erstellt werden." findest, dann ist dein Windows nicht für die Nutzung von TLS1.2 konfiguriert. Näheres findest du bei Microsoft
Bitte lasst bei Änderungen an der Registry große Vorsicht walten. Das System kann bei Fehlkonfiguration unbrauchbar werden!
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\SecurityProviders\SCHANNEL\Protocols\TLS 1.1\Client] "Aktiviert" = DWORD: 00000001 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\SecurityProviders\SCHANNEL\Protocols\TLS 1.1\Client] "DisabledByDefault" = DWORD: 00000000 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\SecurityProviders\SCHANNEL\Protocols\TLS 1.2\Client] "Aktiviert" = DWORD: 00000001 [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\SecurityProviders\SCHANNEL\Protocols\TLS 1.2\Client] "DisabledByDefault" = DWORD: 00000000
Ausgeschrieben bedeutet das, du musst unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\SecurityProviders\SCHANNEL\Protocols zwei neue Unterschlüssel anlegen, TLS 1.1 und TLS 1.2. Darin jeweils den Unterschlüssel Client. In beiden Unterschlüssel Client müssen nun einmal ein DWORD-Wert (32-bit) mit der Bezeichnung Aktiviert eingetragen werden und einmal der DWORD-Wert (32-bit) DisabledByDefault. Jetzt muss man den Wert von Aktiviert ändern in 1 (Hexadezimal) und DisabledByDefault bleibt auf 0. Wenn Ihr das für TLS 1.1 und TLS 1.2 durchgeführt habt, einen Neustart durchführen und Daumen drücken.

Hinweis für Betatester

Da die Konfiguration der Clients für die Betatester ein wenig vom Standard abweicht, wurde dafür eine separate Seite erstellt. Infos findet Ihr unter Betatest-Hilfe.

Geschichte

l2ACARS geht auf die langjährige Entwicklungsarbeit der LeipzigAir zurück aus der bereits XACARS entstanden ist. Viele positive, aber auch negative, Erfahrungen flossen und fließen nach wie vor in die Konzeption und Umsetzung ein.

Siehe auch

Weblinks